Wissenswertes

Hans Reitz zu beschreiben, ohne ihn zu erleben, ist eine Herausforderung. Geboren als Hans Fischer, später Hans Malkmus. kreiert er Erlebnisse und ist dabei selbst eines. Er ist Denker, Kreativer, Visionär und Macher – manchmal alles gleichzeitig. Und so beeindrucken Begegnungen mit ihm – ob als Zuhörer, im Workshop, im kreativen Prozess oder im persönlichen Gespräch. Sein Ziel: Der Aufbau einer Solidaritätskultur, um die Idee des Social Business weltweit zu entfalten.

1966 in Niederbayern geboren, begann Reitz bereits in seiner Jugend die Gesellschaft nach seiner Ansicht zu gestalten. Reitz gründete die Umweltschutzgruppe „Abensberg“, denn er wollte Widerstand leisten gegen die seiner Ansicht nach zerstörerische Gesellschaft, die rücksichtslos Ressourcen aufbraucht. Mit 20 ging er auf Reisen, die ihn von Indien aus unter anderem nach Pakistan, Afghanistan und den Irak führten. In Indien studierte er klassische süd-indische Musik. 

Zurück in Deutschland baute er einen Kreativzirkel auf, der bis wirkt. Als Kulturmanager organisierte er unterschiedliche Zirkus-, Theater- und Kulturprojekte, managte als Vorreiter in Deutschland Varieté- und Zirkuskünstler.

1994 gründete er die Kreativagentur „circ“ und begann kontinuierlich, die Tätigkeitsfelder der Agentur zu erweitern. Heute betreut das Wiesbadener Unternehmen als fester Partner für inhaltsgetragene Livekommunikation renommierte Unternehmen wie BMW, E.ON oder H&M. Außerdem berät Reitz die Firmen im Aufbau innovativer Management-Kulturen und in der Anpassung ihrer Unternehmens-Strategien an sich verändernde Rahmenbedingungen. „circ“ wurde mehrmals zur „kreativsten Agentur Deutschlands“ gewählt.

Mit dem Kaffee-Franchise-System perfect day verbinden Hans Reitz und der Mitinhaber Dominique Dauster seit 2004 die Werte des Social Business und der Markeninszenierung auf harmonische Weise. Mit dem Stammhaus in Wiesbaden und der Filiale am Frankfurter Flughafen haben sie Oasen der Kaffeekultur geschaffen, in denen man Kaffeespezialitäten von der hauseigenen Plantage in Indien genießen kann.

Weltweit setzt er sich für die Entwicklung sozialer Projekte ein. Als Kreativberater von Nobelpreisträger Prof. Muhammad Yunus seit 2007 gründete er 2009 gemeinsam mit Prof. Yunus das „Grameen Creative Lab“, das weltweit verschiedene Großunternehmen berät, um die Idee des Social Business weltweit zu verbreiten. Reitz begleitet Prof. Yunus bei offiziellen Anlässen und ist seit Anfang 2010 offiziell Creativ Director des Yunus Centers in Bangladesch.

Hans Reitz hält zudem Vorträge und „Keynotes“ auf internationalen Konferenzen, an vielen Universitäten und leitet zahlreiche Workshops.

Wissenswert